OWG Nachrichten Oktober 2021

OWG Vision 2030 – Entwicklung für den Sport von „Alt“-Parteien abgelehnt !

Im Bauausschuss stellte die OWG den Antrag, dass der Standort des OSV Kunstrasenplatzes in Richtung Norden, in die Nähe der Walter Ruckert Halle verlegt und auf die zukünftigen Anforderungen ausgerichtet wird. Im Rahmen eines möglichen Neubaus des Sportlerheims und der fälligen Neubelegung des Kunstrasens ist es jetzt die richtige Zeit, um über eine Verlegung nachzudenken. Dieser Ansatz würde nicht nur für die Anwohner zu einer deutlichen Entlastung führen, sondern es könnten unweit der Sporthallen weitere Sportanlagen für diverse Sportarten in den nächsten Jahren entstehen. Diese würden eine deutlich höhere Attraktivität für Kinder, Jugendliche und alle Sportbegeisterten langfristig darstellen.

Im Flächennutzungsplan ist die neue Planfläche bereits seit langer Zeit als Sportfläche vorgeplant.

Jedoch lehnten die CDU und die SPD ab, sich mit diesen Zukunftsgedanken zu beschäftigen. Die CDU vertrat im öffentlichen Ausschuss sogar die Meinung, dass der Vereinssport keine Zukunft hätte und private Initiativen im Individualsport das Konzept der Zukunft seien?!?

Die Oststeinbeker Wählergemeinschaft OWG wird diese Ideen jedoch weiter verfolgen, auch wenn über mögliche Finanzierung erst nach dem Grundschulneubau ernsthaft nachgedacht werden kann. Vielleicht wird ja auch die Kommunalwahl 2023 Veränderungen bringen, weiter über die Zukunft des Sportes in Oststeinbek in unserem Sinne erneut nachzudenken. Wir sind der Überzeugung, dass eine Zukunftsentwicklung nach unseren Gedanken richtig ist und der Vereinssport sich weiter entwickeln wird.

Ortsentwicklungskonzept Havighorst

Die Erstellung eines Ortsentwicklungskonzeptes unterstützen wir sehr. Neben der beauftragten Planungsgesellschaft halten wir, die OWG, die Arbeit der eingesetzten Lenkungsgruppe für sehr wichtig. Eine Auswertung der gut 400 von den Bürgerinnen und Bürgern aus Havighorst beantworteten Fragebögen und die Ergebnisse des Planungsworkshops (Teilnahme von ca. 80 Bürgerinnen und Bürgern incl. Verwaltungsmitarbeitern und Politikern) sollten unbedingt ausreichend mitbedacht werden.

Hier nochmal die zehn für am wichtigsten befundenen Punkte, aufgeführt nach der Dringlichkeit, aus der Haushaltsbefragung:
1. Gastronomie
2. Verkehr (hohe Geschwindigkeit, Fuß- und Radwege, Mitfahrbänke, Bus, in der Straße parken)
3. Dorfgemeinschaftsraum: Schaffung, Belebung der Dorfmitte
4. Zukunft Sportareal Am Ohlendiek
5. Sport- Spielmöglichkeiten
6. Klima- Umweltschutz
7. Entwässerung
8. Standort der Feuerwehr
9. Jugendtreff (Treffpunkt für alle Generationen)
10. Bauhof
Wir werden aktiv an einem positiven Gelingen des Planungskonzeptes mitwirken.

Alte Obstbausorten für Oststeinbek 

Die Oststeinbeker Wählergemeinschaft OWG will nicht nur reden sondern auch etwas bewegen. Zur Förderung der Umwelt, des Klimas und der „grünen Infrastruktur“ haben wir bei der Verwaltung angefragt, 3 Apfelbäume alter Sorten auf gemeindlicher Fläche südlich des Bürgerhauses und südlich des Musischen Forums in Form einer OWG-Aktion neu zu pflanzen.

Wir hoffen, dass geeignete Standorte gefunden werden können.

Menü