OWG Nachrichten – Juni 2018

Danke für 63,5 % mehr Bürgerzustimmung!!!

In 2013 erhielt die OWG bei der Kommunalwahl 800 Stimmen. In diesem Jahr freuen wir uns über 1.308 Stimmen aus Oststeinbek und Havighorst; für uns ein Zuwachs von 63,5 %. Vielen Dank an unsere Wählerinnen und Wähler. Wir sehen darin eine deutliche Bestätigung unserer Politik in den letzten Jahren und einen klaren Auftrag an uns, unsere Arbeit in der Gemeinde im gleichen Sinne fortzusetzen.
Unser politischer Einfluss in der Gemeinde wuchs um 7,52% und somit auf 20,85% aller Stimmen. Die OWG entsendet nun 4 Mitglieder in den Gemeinderat. Auch im Ortsbeirat in Havighorst haben wir nun zwei Sitze. Wir freuen uns auf eine solide politische Arbeit und wollen den Bürgerinnen und Bürgern auch in Zukunft keine „Märchen“ erzählen. Nochmal herzlichen Dank für Ihren Auftrag.

Hochwasser in Oststeinbek & Havighorst

Unsere Gemeinde wurde von einem schlimmen Hochwasser betroffen. Wir verzeichnen erhebliche Schäden in den Anwesen unserer betroffenen Mitbürgerinnen und Mitbürger, aber auch erhebliche Schäden in kommunalen Einrichtungen. Ein besonderer Dank geht an die Einsatzbereitschaft aller Hilfskräfte. Es zeigt uns wieder einmal, welche Kräfte in der Natur stecken und das wir solche Ereignisse sehr ernst nehmen müssen. Wir werden beantragen, die Aufgaben des in letzter Zeit überlasteten Bau- und Umweltausschusses zu teilen und einen zusätzlichen Umweltausschuss in Oststeinbek einzurichten. Alle Themen unserer Umwelt sollten intensiver bearbeitet werden können, um für die Zukunft daraus die richtigen Schlüsse für Oststeinbek und Havighorst zu ziehen.

„Wir lassen Oststeinbek & Havighorst aufblühen!“ – alle machen mit!

Unter diesem Motto hatten wir eine Aktion gegen das Bienen- und Insektensterben
gestartet und 2.500 Samentütchen, ausreichend für eine Gesamtfläche in Oststeinbek und Havighorst von 7.500 qm, mit einer Schmetterlingswiesenmischung kostenlos verteilt. Wir freuen uns sehr über das große Interesse und Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger an dieser Aktion. Mit der Einsaat einer zusätzlichen Fläche von ca. 800 qm mit sehr nektarreichen Wild- und Kulturblumen direkt im Ort Oststeinbek wollten wir zusätzlich beitragen. Wir hoffen mit einer Artenvielfalt und Farbenpracht eine magische Anziehungskraft auf Schmetterlinge, Hummeln, Bienen und viele andere Insekten auszuüben.
Die Saat ist aufgegangen und wir werden weiter über diese Aktion berichten.

Menü