OWG Nachrichten Januar 2017

Die Oststeinbeker Wählergemeinschaft wünscht allen Bürgerinnen und Bürgern ein gutes neues
Jahr 2017. Mögen Ihre Wünsche in Erfüllung gehen und bleiben Sie gesund.

Politik im Jahre 2017

Wir sehen in 2017 viele Aufgaben und Entscheidungen auf die Politiker unseres Ortes zukommen.
Wir denken zuerst an:
Bezahlbare Senioren-Mitwohnungen für Oststeinbeker
Ein Grundstück haben wir vorgeschlagen, der Eigentümer ist zu diesem Projekt bereit, ein Investor
ist gefunden, der Bau- und Umweltausschuss hat bereits zweimal die Verwaltung beauftragt,
der Gemeindevertretung eine beschlussfähige Vorlage zu erstellen. Es ist für uns kaum zu erkennen,
warum es da nicht wirklich weiter geht.

Neubau einer Schule

Ein Grundstück haben wir vorgeschlagen und dies ist, nun mit einem Aufstellungsbeschluss, so beschlossen.
Ein Architektenwettbewerb ist in Vorbereitung. Die Bausumme wird sicher unser en Haushalt „sprengen“,
eine Verschuldung für dieses Projekt erscheint unausweichlich. Aber es geht weiter. Eine sicher sinnvolle
und notwendige Entscheidung für die Zukunft Oststeinbeks. Über die wirkliche Größe und die Aus-
führungen wird sicher noch viel zu sprechen sein, nicht zuletzt auch aus Sicht der kommunalen Finanzlage.

Entwicklung des Oststeinbeker Gewerbegebietes

Mehr Gewerbesteuer heißt die Zauberformel für einen ausgeglichenen Haushalt. Nicht jedoch durch deutliche
Hebesatzänderungen sondern durch Erweiterung unseres Gewerbegebietes. Dem können wir in Maßen fol-
gen, doch setzen wir uns für eine Erweiterung nach Nord/Nordost ein. Das Gewerbegebiet sollte nicht in
Richtung der vorhandenen Wohnbebauung erweitert werden. Hier werden die dort wohnenden Bürger in
ihrem heutigem Wohnwert belastet.

Neuer Flächennutzungsplan

Für den zu erstellenden Plan sind noch gute Ideen gefragt, wie sich Oststeinbek und Havighorst in den
nächsten 20-30 Jahren entwickeln könnte oder sollte.
Menü